News  ?  Anmeldung  ?  Mediadaten  ?  FAQ  ?  AGB  ?  Kontakt  ?  Impressum
Willkommen auf City-Ads.de!
Sie wollen mit Ihrer Webseite verdienen oder Ihre Seite bewerben,
dann sind Sie bei uns richtig, es stehen aktuell 10 Werbeformen
zur Verfügung.

Zögern Sie nicht, melden Sie sich an und verdienen Sie.....
1 Punkt (pts.) = 0,01 Euro-Cent, 1000 Punkte = 10 Euro-Cent
Werbung
 


User Online
0 User eingeloggt
4.980.267 Hits
46.588.937 Pageviews


AGB´s
Allgemeine Geschäftsbedingungen von City-Ads.de


§1 Allgemeine Regeln

§1.1
City-Ads.de behält sich das Recht vor, Mitglieder die bei falschen Daten bei der Anmeldung oder genrell im Account hinterlegen, ohne Hinweis zu sperren oder zu löschen.

§1.2
City-Ads.de behält sich das Recht vor, Mitglieder bei Regelverstössen zu sperren, zu löschen und ggf. anzuzeigen.

§1.3
User ohne Werber können durch das System automatisch verkauft werden. Es erfolgt keine nachträgliche Umschreibung eines Werbers.

§1.4
City-Ads.de hat das Recht User und/oder Webseiten ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

§1.5
City-Ads.de haftet nicht für Schäden die durch den Einbau von WerbeCodes entstehen oder entstanden sind. Bei Ausfällen kann kein Ersatzanspruch erhoben werden.

§1.6
Manipulationen jeglicher Art sind verboten und führen zur Löschung des Accounts ohne Rückerstattung des Guthabens. Etwaige Doppelaccounts werden ohne Vorwarnung gesperrt. Weitere rechtliche Schritte behalten wir uns jederzeit vor. Es fällt ein Sonderentgelt in Höhe von 500.000 Primera bzw. 500 Euro an.

§1.7
City-Ads.de behält sich das Recht vor die Werbepreise ohne Vorankündigung anzupassen.

§1.8
Webseiten mit zu hohen Bannerviewraten können vom Viewverdienst ausgeschlossen werden. City- Ads.de behält sich weiter das Recht vor, Webseiten ohne Angabe von Gründen für einzelne Werbeformen zu sperren.

§1.9
Mindestaufenthalts- und Reloadzeiten sind zwingend einzuhalten. Bei Unterschreitung der Zeiten erfolgt keine Vergütung. Missachtung kann zur Sperrung der entsprechenden Werbeform führen. Sollte kein Mindestaufenthalt angegeben sein, so ist ein Aufenthalt von mindestens 30 Sekunden einzuhalten.

§1.10
Es werden ausnahmslos nur TopLevelDomains akzeptiert. Jegliche Subdomains a la "subdomain.domain.de" oder "meineseite.de.vu" werden vom Betreiber kommentarlos gelöscht. Ebenso werden keine Reflinks als Seitennamen geduldet.

§2 Werbeformen

§2.1 Bannerview
· Werbeform darf einmal je Seite eingebaut werden. Mehrfacher Einbau ist nicht erlaubt. · Banner muss in Originalgröße von 468x60 Pixeln eingebaut werden. · Der Einbau im Vergütungsbereichen z.b. Bestätigungsframes von Forcedbanner/Links, Startseitenaufrufen, Bettellinks oder vergleichbarem ist nicht erlaubt. · Jeglicher Einbau auf Bettelseiten ist nicht erlaubt. Auch ausserhalb des Bettellinks ist der Einbau nicht erlaubt. · Der Banner muss in voller Größe beim Aufruf der Seite ohne scrollen, bei einer Auflösung von 800 x 600 Pixeln, sichtbar sein. · Ein automatischer Reload ist strengstens untersagt.

§2.2 Skybannerview
· Werbeform darf einmal je Seite eingebaut werden. Mehrfacher Einbau ist nicht erlaubt. · Skybanner muss in Originalgröße von 120 x 600 Pixeln eingebaut werden. · Der Einbau im Vergütungsbereichen z.b. Bestätigungsframes von Forcedbanner/Links, Startseitenaufrufen, Bettellinks oder vergleichbarem ist nicht erlaubt. · Jeglicher Einbau auf Bettelseiten ist nicht erlaubt. Auch ausserhalb des Bettellinks ist der Einbau nicht erlaubt. · Der Skybanner muss in voller Größe beim Aufruf der Seite ohne scrollen, bei einer Auflösung von 1024 x 768 Pixeln, sichtbar sein. · Ein automatischer Reload ist strengstens untersagt.

§2.3 Buttonview
· Werbeform darf einmal je Seite eingebaut werden. Mehrfacher Einbau ist nicht erlaubt. · Button muss in Originalgröße von 88 x 31 Pixeln eingebaut werden. · Der Einbau im Vergütungsbereichen z.b. Bestätigungsframes von Forcedbanner/Links, Startseitenaufrufen, Bettellinks oder vergleichbarem ist nicht erlaubt. · Jeglicher Einbau auf Bettelseiten ist nicht erlaubt. Auch ausserhalb des Bettellinks ist der Einbau nicht erlaubt. · Ein automatischer Reload ist strengstens untersagt.

§2.4 Textlinkview
· Werbeform darf einmal je Seite eingebaut werden. Mehrfacher Einbau ist nicht erlaubt. · Textlinkview muss ungekürzt eingebaut werden. · Der Einbau im Vergütungsbereichen z.b. Bestätigungsframes von Forcedbanner/Links, Startseitenaufrufen, Bettellinks oder vergleichbarem ist nicht erlaubt. · Jeglicher Einbau auf Bettelseiten ist nicht erlaubt. Auch ausserhalb des Bettellinks ist der Einbau nicht erlaubt. · Ein automatischer Reload ist strengstens untersagt.

§2.5 Forcedbanner
· Werbeform darf mehrfach je Seite eingebaut werden. Wobei nicht mehr als 25 gleichzeitig angezeigt werden dürfen. Ansonsten kann es zu Performance Problemen kommen. Ebenso zu Vergütungsausfällen. · Focedbanner muss in Originalgröße von 468 x 60 Pixeln eingebaut werden. · Automatisches Laden von Forcedbannern ist strengstens untersagt.

§2.6 Forcedtextlinks
· Werbeform darf mehrfach je Seite eingebaut werden. Wobei nicht mehr als 25 gleichzeitig angezeigt werden sollten. Ansonsten kann es zu Performance Problemen kommen. Ebenso zu Vergütungsausfällen. · Focedtextlinks muss in Originalgröße ungekürzt angezeigt werden. · Automatisches Laden von Forcedtextlinks ist strengstens untersagt.

§2.7 Paidmails
· Der Versand von Inbox Paidmails ist erlaubt sofern in der Kampagne nichts anderes angegeben ist. Der Originaltext und Betreff muss verwendet werden und darf nicht nicht geändert werden.

§2.8 Traffic
· Werbeform darf einmal je Seite eingebaut werden, mehrfacher Einbau ist nicht gestattet. · Neben dem iFrame von City-Ads sind max. 2 weitere Frames gestattet. · Der Aufruf darf in einem IFRAME durchgeführt werden wobei eine Mindestgröße von 500 x 200 Pixeln einzuhalten ist.

§2.9 PopUps
· Werbeform darf einmal je Seite eingebaut werden, mehrfacher Einbau ist nicht gestattet. · Einbau keines weiteren Popups erlaubt.

§2.10 Bannerklicks
· Werbeform darf einmal je Seite eingebaut werden, mehrfacher Einbau ist nicht gestattet. · Bannerklicks dürfen unter keinen Umständen als Forcedbanner genutzt werden. -Eine Aufforderung zum klicken darf nicht erfolgen. - Der Einbau im Forcedbereich (Forcedbanner, Paidmailinbox usw. ist nicht gestattet. -Verstösse werden mit Werbeformsperrung / Guthabenabzug oder Accountsperrungen geahndet.

§3 User Regeln

§3.1
Alle Mitglieder müssen sich mit Ihren Webseiten an die Regeln halten, die unter Werbeformen und in der Werbeformentabelle angezeigt werden. Bei Unklarheiten ist der Webmaster zu kontaktieren. Ansonsten kann es zu Sperrungen und Abzügen kommen.

§3.2
Bei der Nutzung von PopUps darf kein weiterer PopUp Code gleichzeitig genutzt werden. Der Einbau in eine PopUp Rotation ist erlaubt.

§3.3
Jegliche Manipulation ist untersagt und führt zur Sperrung bzw. Löschung des Accounts. Wobei das gesamte Guthaben dabei einbehalten wird. Strafprimera sind je nach Schadenshöhe zu zahlen, jedoch min. 250.000 Primera / 25 Euro.

§3.4
Es darf wie unter Werbeformen angegeben nur jeweils 1 Textlinkview, 1 Bannerview, 1 Skybannerview und 1 Buttonview pro Seite eingebunden werden. Bei nicht beachten sind Strafprimera je nach Schadenshöhe zu zahlen, jedoch min. 250.000.Primera / 25 Euro.

§3.5
Es ist untersagt jegliche Viewwerbeformen auf Bettelseiten einzusetzen. Es reicht hierbei schon wenn die entsprechende Webseite einen Bettellink hat. Ebenso ist es untersagt Viewwerbeformen in Vergütungsbereichen oder im Startseitenlink einzubauen. Bei nicht beachten sind Strafprimera je nach Schadenshöhe zu zahlen, jedoch min. 250.000 Primera / 25 Euro.

§3.6
Es sind keine Seiten zulässig, die nur zum erzeugen von Aufrufen in Betrieb genommen werden.

§3.7
Bannerklicks sind freiwillige Klicks. Es darf in keinem Fall dazu aufgefordert werden diese zu klicken. Selbst Hinweise wie "Bitte Sponsoren beachten" werden als Klickaufforderung angesehen. Illegale Klicks führen zum Abzug von Strafprimera je nach Schadenshöhe, jedoch min. 250.000 Primera / 25 Euro.

§3.8
City-Ads.de vergütet keine IP Adressen aus dem asiatischen Raum. Weiterhin ist City-Ads.de dazu berechtigt das dadurch erwirtschaftete Guthaben abzuziehen.

§4 Sponsoren Regeln

§4.1
Bei jeder Buchung hat der Sponsor darauf zu achten, das nur ein weiteres PopUp erlaubt ist. Auch sind keine Folge-PopUps erlaubt. Bei nicht beachten wird die Kampagne ins Holdsystem aufgenommen und nach 7 Tagen ohne weitere Hinweis gelöscht, und die entsprechenden Points werden einbehalten.

§4.2
Seiten die gegen in der EU geltendes Recht verstoßen, Seiten, die selbst installierende Programme enthalten, verbotene Inhalte beinhalten und Seiten, die den Browser verändern sind nicht gestattet. Bei nicht beachten wird die Kampagne ohne Hinweis gelöscht, und die Points werden einbehalten.

§4.3
Seiten mit Pornografischen Inhalten sind nicht gestattet (FSK 16 sind erlaubt). Bei nicht beachten wird die Kampagne ohne Hinweis gelöscht, und die Points werden einbehalten. Gleiches gilt für Seiten mir rassistischen oder diskriminierenden Inhalten.

§4.4
Auf das Sponsorenkonto eingezahltes Werbeguthaben kann nicht wieder ausgezahlt werden.

§4.5
Eine Weitervermarktung unserer Kampagnen in anderen Werbenetzwerken sowie Drittvermarktungen jeglicher Art ist grundsätzlich verboten. Eventuelle Sondervereinbarungen bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch den Betreiber von City-Ads.de

§4.6
Die User Sperren Funktion, darf nicht als Pausenfunktion eingesetzt werden. Bei nicht beachten wird eine Strafgebühr von min. 250.000 Primera / 25 Euro fällig und der Account wird sofort gesperrt.

§4.7
Kampagnen die Framebrecher enthalten werden aus dem System gelöscht. Das Guthaben wird nicht rückerstattet.

§4.8
Sogenannte Störkampagnen die den reibungslosen lauf des PC-System behindern sind nicht gestattet. Diese Kampagnen werden unverzüglich aus dem System gelöscht und das Guthaben wird einbehalten.

§4.9
Kampagnen die Manipulationsversuche am PC-System des Users durchführen oder Trojaner einschleusen. Oder nur zur Erzeugung von Traffic incl. Popups eingebucht werden, werden sofort aus dem System gelöscht. Ein willentlicher Einbau solcher Kampagnen führt zur sofortigen Löschung des Account und das vorhandene Guthaben wird einbehalten.

§5 Verstöße / Ein & Auszahlungen

§5.1
City-Ads.de hat das Recht bei Verstößen Guthaben, Ref-Guthaben sowie Werbeguthaben einzuziehen. Auszahlungen können gekürzt oder komplett gestrichen werden.

§5.2
Sollten dem User Strafpoints auferlegt werden, müssen diese Points eingezahlt werden, oder der Account bleibt weiterhin deaktiviert.

§5.3
Eingezahltes Guthaben kann nicht wieder ausgezahlt werden.

§5.4
Der User kann zu jeder Zeit eine Auszahlung seines Guthabens anfordern, sofern die Auszahlungsgrenze erreicht ist. Die Auszahlungsgrenze bei 50.000 Points liegt.

§5.5
Die Auszahlung wird innerhalb von 30 Tagen erfolgen (In der Regel, erfolgt die Auszahlung wesentlich früher). Vor jeder Auszahlung wird der Account jedoch geprüft. Sofern vorhanden wird asiatischer Traffic abgezogen, darüber wird der User informiert. Eine Auszahlung erfolgt direkt auf das im Userprofil angegebene Konto.

§6 Tabelle Werbeformeneinbau

Forced
Klicks
Banner-Views
Textlink-Views
Traffic
Popups/Popdowns
bezahlte Startseite ja nein ja ja
Besuchertausch ja ja ja ja
Mailtausch/Paidmailer ja ja nein ja
Klick4Win-Seiten ja nein ja ja
Spieleseiten ja ja ja ja
Bettel-Seiten ja nein nein ja
Werbenetzwerke nein nein nein nein
Bannertauschdienste ja nein ja ja
priv. Homepage ja ja ja ja
Surfbar-Seiten ja nein ja ja

Paidmails dürfen grundsätzlich in allen Mailtausch- und Paidmail-Diensten sowie in Besuchertausch-Diensten mit Paidmail-Modul versendet werden. Bei Forcedklick- & Forcedtextlinkkampagnen ebenso bei Paidmails - dürfen dem User nicht mehr als 25 Kampagnen angeboten werden zum zeitgleichen Bestätigen. Bei Forcedbannern, Forcedtextlinks ist der angegebene Mindestaufenthalt einzuhalten. Bei Traffickampagnen ist ein Mindestaufendhalt von mind. 5 Sek. vorgeschrieben .
§7 Faken und Bugusing
Jede Art des Fakens oder die Ausnutzung von Bugs in Scripts ist verboten. Faken und die Ausnutzung von Bugs führt zur sofortigen Löschung des Accounts. Vorhandenes Guthaben entfällt und es besteht kein Anspruch auf Auszahlung. User welche einen Bug entdecken sind verpflichtet diesen an den Support von city-ads.de zu melden.

§8 Kündigung/Löschung des Accounts
Die vertragliche Verbindung kann seitens des Users jederzeit ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. Mit der Kündigung und Löschung des Accounts verfällt das bisher angesammelte Guthaben und wird nicht ausgezahlt.

§9 Haftung
Der Betreiber haftet nicht für technische Störungen, deren Ursache nicht in seinem Verantwortungsbereich liegen, und nicht für Schäden durch höhere Gewalt. Hyperlinks, Werbebanner, Produktdaten, Informationen der Firmen und dergleichen stellen keine Empfehlung des Betreibers für Dritte und deren Leistungen dar. Der Betreiber übernimmt keine Haftung für deren Inhalte einschließlich Preise und Verfügbarkeit von Produkten, insbesondere macht sich der Betreiber diese Inhalte nicht zu eigen.

§10 Verfügbarkeit
Der Betreiber übernimmt keine Garantie für die lückenlose Verfügbarkeit des Dienstes und kann einen frei bestimmten Zeitraum für technische Arbeiten verwenden.

§11 Gültigkeit, Erweiterung der AGB
Jedes Mitglied erkennt durch Anmeldung die AGB von City-Ads.de an. Die AGB gelten ab dem Zeitpunkt der Verkündung für Neuanmeldungen. Bereits angemeldete Mitglieder haben ab dem Zeitpunkt der AGB Änderung 14 Tage Zeit, diesen zuzustimmen oder zu wiedersprechen. Im Fall eines Wiederspruchs muss das Mitglied seinen Account bei City-Ads.de löschen, bzw. durch den Betreiber löschen lassen. Das angesammelte Guthaben kann sofern die Auszahlungsgrenze erreich ist ausgezahlt werden. Ansonsten gelten die AGB bzw. die Änderungen als angenommen.

§12 Datenshutz
Der Betreiber verpflichtet sich, die Bestimmungen des Deutschen Bundesdatenschutzgesetztes (BDSG), des Teledienste Datenschutz Gesetztes (TDDSG) und alle anderen datenschutzrechtlichen Vorschriften einschließlich gegebenenfalls künftiger europäischer Datenschutzgesetze, insbesondere solche hinsichtlich der Wahrung des Datengeheimnisses, zu beachten.

§13 Gerichtsstand
Sollte eine oder mehrere Bestimmungen der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Sinne der Rechtssprechung in Deutschland ungültig sein oder werden, bleibt hiervon die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. An Stelle der unwirksamen Bestimmungen oder zur Auffüllung von Lücken soll eine angemessene Regelung treten, die dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien gewollt haben.

§14 Unwirksamkeit der AGB, Salvatorische Klausel
Sollte eine oder mehrere Bestimmungen der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Sinne der Rechtssprechung in Deutschland ungültig sein oder werden, bleibt hiervon die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. An Stelle der unwirksamen Bestimmungen oder zur Auffüllung von Lücken soll eine angemessene Regelung treten, die dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien gewollt haben.


 

Copyright 2016 by rocc



Seite wurde in 0.0089 Sekunden generiert.

Modification & Upgraded by A. Pelz IT - Consulting & Solutions
Kostenloses Browsergame | HotFreeSMS Shopping